Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag „Medienerziehung heute – Ein Balanceakt für Eltern!?“

13. September 2021 , 10:00 Uhr 11:30 Uhr

im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Fachtagswoche

Annotation

Kinder kommen heute immer früher mit digitalen Medien in Berührung, die ihnen einerseits viele Möglichkeiten bieten, sie andererseits aber vor vielfältige Herausforderungen stellen. Auch die Eltern sind immer früher gefordert, sich darüber Gedanken zu machen, welche Rolle die digitalen Medien im Familienalltag spielen, was Aufwachsen in mediatisierten Lebenswelten heute bedeutet aber vor allem auch, was ihre Kinder in welcher Alters- und Entwicklungsphase wirklich brauchen. Ein medienpädagogisches “one size fits all”-Rezept gibt es leider nicht, aber einige Anhaltspunkte, wie dieser medienerzieherische Balanceakt vielleicht besser gelingen kann. 

Der Vortrag und die feierliche Eröffnung der Fachtagswoche wird mit dem datenschutzkonformen Videokonferenzsystem Webex des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) durchgeführt.

Teilnehmer: 26 / ∞

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen!


Referentin

Foto Credits: HBI/D. Ausserhofer

Dr. Claudia Lampert ist wissenschaftliche Referentin am Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI) in Hamburg und beschäftigt sich seit vielen Jahren im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte mit den Medienerfahrungen von Kindern und Jugendlichen sowie den medienpädagogischen Herausforderungen für die Familie. Überdies ist sie im wissenschaftlichen Beirat der Iniative “Schau hin”, im “Erfurter Netcode” im Projekt “Medienerziehung im Dialog von Kita und Familie” (Stiftung Digitale Chancen) sowie im Projekt “Media Smart”. 

Dr. Claudia Lampert, Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)

Foto Credits: HBI/D. Ausserhofer