Forum III: Best Practice generationenübergreifende Medienarbeit / Medienbildung

Actionbound – Teamwork kreativ erleben + Lernen interaktiv & multimedial gestalten und entdecken.

Mit Actionbound lassen sich vielfältige digitale Schnitzeljagden erstellen. Mit mobilen Geräten (Smartphones oder Tablets) werden die „Bounds“ dann gelöst. Der Workshop zeigt, wie wir spannende und lehrreiche eigene „Bounds“ erstellen können. Es ist möglich Rätsel, Herausforderungen und Medieninhalte mit den vielfältigen Spielelementen von Actionbound wie GPS-Locations, QR-Codes und Mini-Games zu kombinieren. Mit einem eigenen Quiz, einer interaktive Schnitzeljagd, einer Bildungsroute oder einem Multimedia-Guide kann man die spielerische Vermittlung von Lerninhalten ermöglichen. Actionbound kann somit zum Begleiter für Bildung und Freizeit oder aber auch zum Spaß mit Freunden und Familie werden.


Frank Röhrer

Frank Röhrer ist Diplomlehrer und arbeitet seit 1994 als Referent für Medienpädagogik beim Landesfilmdienst Thüringen e.V., Zentrum für Medienkompetenz und Service. Er ist Sachverständiger bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und agiert unter anderem als Juryleiter der Jury „Beste Website“ beim Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ.

Alles klar? – Gemeinsam die Welt erklären. Tutorials, Erklär- und Lehrfilme selbst gestalten.

Wieso? Weshalb? Warum? Das Motto der Sesamstraße spricht Kindern aus dem Herzen. Mit ihren Fragen erschließen sie sich intuitiv die Welt, sehen die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln und stellen neugierig ihr Umfeld auf den Kopf. Doch während bei der Sesamstraße Erwachsene das Erklären übernehmen, zeigt dieser Workshop, wie die Kleinen zusammen mit ihren Eltern und Großeltern selbst aktiv werden. Und wenn dann noch der Erfahrungsschatz der Eltern und Großeltern hinzukommt, wird die Sache rund. Im Mittelpunkt des Workshops steht, wie ein Thema auf einfache Art und Weise in einen Erklärfilm umgesetzt werden kann. Dabei erfahren die Teilnehmenden, wie ein Clip von der Idee bis zum Schnitt entsteht, dieser originell gestaltet und technisch umgesetzt werden kann. So gelingen kleine Filme mit großer Wirkung von Jung und Alt für Jung und Alt.


Sandra Fitz

Sandra Fitz hat Kultur- und Medienpädagogik mit dem Schwerpunkt „Auditive Medien“ an der Fachhochschule Merseburg studiert. Seit 2003 ist sie als Medienpädagogin im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Erfurt tätig.

Medienparcours Projekt „Medienwelten in der Familie“ (MEiFA)

Der Medienparcours umfasst verschiedene Stationen mit Medienerlebnissen für die gesamte Familie: Geräusche-Memory, Fernseh-Melodien-Raten, Familien-Serien-Quiz und kreative Fotoaufträge sind feste Bestandteile, die – je nach Altersstufe – mit weiteren Aktivitäten rund um das Thema Medien erweitert werden können. Ziel des Medienparcours ist es, das Verständnis für die verschiedenen Medienvorlieben zu stärken sowie gemeinsame Interessen zu entdecken und zu teilen. In dem Workshop sollen verschiedene Angebote vorgestellt und von den Teilnehmenden selbst ausprobiert werden, um einen Einblick in die generationsübergreifende Medienarbeit mit Familien zu erhalten.


Placeholder

Verena Sonntag, M.A. Kinder- und Jugendmedien, Projektmitarbeiterin „Medienwelten in der Familie“ (MEiFA), Landesfilmdienst Thüringen e.V.