Forum I: Best Practice Beratungssituationen

Zusammenarbeit mit Eltern in der Praxis – Methodenpool und Materialien zur Elternarbeit

Eltern sind hinsichtlich der Mediennutzung ihrer Kinder immer wieder verunsichert und sehen sich alltäglich mit Fragen konfrontiert. Vor diesem Hintergrund ist es notwendig, Eltern bei Fragen und Problemlagen zu unterstützen. Eltern für Chancen und gleichzeitige für Stolperfallen, die in der Mediennutzung liegen, zu sensibilisieren sollte ein Ziel medienpädagogischer Elternabende und Aktionen sein. Im Workshop werden Methoden vorgestellt, die in der Zusammenarbeit mit Eltern genutzt werden können. Die Methoden sind hierbei als Impulse gedacht und können je nach Gruppengröße, Zielsetzung und Themensetzung variieren.


Sabine Eder

Sabine Eder ist Dipl. Pädagogin und Geschäftsführerin und Gründungsmitglied des Vereins für Medien- und Kulturpädagogik Blickwechsel e. V. in Göttingen. Sie ist 1. Vorsitzende der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), ehrenamtliche Prüferin bei der FSK – Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Jurymitglied und Laudatorin des Dieter Baacke Preis, ehrenamtliches Kuratoriumsmitglied der Stiftung GOLDENER SPATZ, Mitglied im SCHAU HIN-Beirat und Jurymitglied des Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland.

„SCHAU HIN! was dein Kind macht“ Tools & Techniken der Elternarbeit mit Kindern

Wie kann ich mein Kind dabei unterstützen, dass es Smartphone, Internet & Co. sinnvoll nutzt? Unter anderem bei solchen Fragen setzt die Initiative »SCHAU HIN!« an und informiert Eltern und Erziehende über aktuelle Entwicklungen der Medienwelt. Im Workshop werden etablierte Methoden und Kommunikationswege vorgestellt und ihre Potenziale und Grenzen diskutiert.


Placeholder

Dr. Iren Schulz ist Kommunikationswissenschaftlerin und Medienpädagogin. Sie hat an der Universität Leipzig Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Erziehungswissenschaft studiert und an der Universität Erfurt promoviert. Iren Schulz verfügt über umfangreiche Projekt- und Forschungserfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendmedienforschung, berät Institutionen zu medienpädagogischen Themen und führt Workshops, Fortbildungen und medienpädagogische Praxisprojekte mit Kindern, Eltern, Lehrenden und Multiplikator*innen durch.